Navigation | Page content | Additional information

Page content

Press Release

23. April 2016

Die Chronik der Funkausstellung

Berlin

1924 1. Große Deutsche Funk-Ausstellung

04.12.-14.12. Sonderschau „Entwicklung der Funktechnik“
Veranstalter: Verband der Radioindustrie und Gemeinnützige Berliner Messe- und Ausstellungs GmbH
Halle 4 (Funkhalle)/ 242 Aussteller

1925 2. Große Deutsche Funkausstellung

04.09.-13.09. Veranstalter: Verband der Radioindustrie und Gemeinnützige Berliner Messe- und Ausstellungs GmbH
Halle 4/ 212 Aussteller

1926 3. Große Deutsche Funkausstellung

03.09.-12.09. Veranstalter: Verband der Funkindustrie und Gemeinnützige Berliner Messe- und Ausstellungs GmbH
Halle 4 / rund 250 Aussteller

03.09.1926 Einweihung des Funkturms

1927 4. Große Deutsche Funkaustellung

02.09.-11.09. Veranstalter: Verband der Funkindustrie e.V. und Gemeinnützige Berliner Ausstellungs-, Messe- und Fremdenverkehrs GmbH
Halle 4 sowie einige provisorische Gebäude/ 290 Aussteller

1928 5. Große Deutsche Funkausstellung Berlin 1928

31.08.-09.09. Heinrich-Hertz-Gedächtnisausstellung
Veranstalter: Verband der Funkindustrie e.V. und Gemeinnützige Berliner Ausstellungs-, Messe- und Fremdenverkehrs GmbH/ Hallen 2 bis 4/ 369 Aussteller

1929 6. Große Deutsche Funkausstellung Berlin 1929

30.08.-08.09. Veranstalter: Verband der Funkindustrie e.V. und Gemeinnützige Berliner Ausstellungs-, Messe- und Fremdenverkehrs GmbH
Hallen 3 bis 5/ 320 Aussteller

1930 7. Große Deutsche Funkausstellung und Phonoschau Berlin

22.08.-31.08. Veranstalter: Verband der Funkindustrie e.V., Reichsverband des Deutschen Sprechmaschinen- und Schallplatten-Handels e.V. und Gemeinnützige Berliner Ausstellungs-, Messe- und Fremdenverkehrs GmbH
Hallen 3 bis 8/ 363 Aussteller

1931 8. Große Deutsche Funkausstellung und Phonoschau Berlin

21.08.-30.08. Veranstalter: Verband der Funkindustrie e.V. Berlin und Gemeinnützige Berliner Ausstellungs-, Messe- und Fremdenverkehrs GmbH
Hallen 3 bis 8/ 314 Aussteller

1932 9. Große Deutsche Funk-Ausstellung Berlin 1932

19.08.-28.08. Veranstalter: Verband der Funkindustrie e.V. und Gemeinnützige Berliner Ausstellungs-, Messe- und Fremdenverkehrs GmbH
Hallen 2 bis 4/ 283 Aussteller

1933 10. Funk-Ausstellung Berlin 1933

18.08.-27.08. Schirmherr: Reichsminister für Volksaufklärung und Propaganda Dr. Josef Goebbels
Ausstellungsleitung: Eugen Hadamovsky, Direktor der Reichs- Rundfunk-Gesellschaft (RRG), Arno Moyzischewitz, Geschäftsführendes Vorstandsmitglied des Verbandes der Funkindustrie e.V., Albert Wischek, Geschäftsführer der Gemeinnützigen Berliner Ausstellungs-, Messe- und Fremdenverkehrs GmbH
Hallen 3 bis 8/ 256 Aussteller

1934 11. Große Deutsche Funk-Ausstellung Berlin 1934

17.08.-26.08. Schirmherr: Reichsminister für Volksaufklärung und Propaganda Dr. Josef Goebbels
Hallen 3 bis 8, Freigelände/ 250 Aussteller

1935 12. Große Deutsche Rundfunkausstellung Berlin 1935

16.08.-25.08. Schirmherr: Reichsminister für Volksaufklärung und Propaganda Dr. Josef Goebbels
Hallen 1 bis 8, Freigelände/ 230 Aussteller

19.08.1935: Brand von Halle 4 und des Funkturms bis hinauf zum Funkturmrestaurant

1936 13. Große Deutsche Rundfunkausstellung Berlin 1936

28.08.-06.09. Schirmherr: Reichsminister für Volksaufklärung und Propaganda Dr. Josef Goebbels
Hallen 3 bis 8, Freigelände/ 170 Aussteller

1937 14. Große Deutsche Rundfunkausstellung Berlin 1937

30.07.-08.08. Schirmherr: Reichsminister für Volksaufklärung und Propaganda Dr. Josef Goebbels
Ausstellungsleitung: Hans Kriegler, Präsident der Reichsrundfunk- kammer, Dr. Glasmeier, Reichsintendant des Deutschen Rundfunks, Generaldirektor Walter Hahnemann, Albert Wischek, Direktor der Gemeinnützigen Berliner Ausstellungs-, Messe- und Fremdenverkehrs GmbH, I.C. Günther, Leiter der Fachgruppe Rundfunk der Wirtschaftsgruppe Groß-, Einfuhr- und Ausfuhrhandel, Karl Thomas, Leiter der Fachgruppe Rundfunk der Wirtschaftsgruppe Einzelhandel
Hallen 3 bis 8, Freigelände/ 150 Aussteller

1938 15. Große Deutsche Rundfunkausstellung

05.08.-21.08. Schirmherr: Reichsminister für Volksaufklärung und Propaganda Dr. Josef Goebbels
Veranstalter: Reichsrundfunkkammer, Reichs-Rundfunk- Gesellschaft (RRG), Gemeinnützige Berliner Ausstellungs-, Messe- und Fremdenverkehrs-GmbH unter Mitwirkung des Reichspostministeriums, der Forschungsanstalt der Deutschen Reichspost, der NS-Gemeinschaft KdF und der Rundfunkwirtschaft
Hallen 1 bis 9/West/ 157 Aussteller

1939 16. Große Deutsche Rundfunk- und Fernseh-Rundfunk- Ausstellung Berlin 1939

28.07.-06.08. Schirmherr: Reichsminister für Volksaufklärung und Propaganda Dr. Josef Goebbels
Veranstalter: Reichsrundfunkkammer, Berliner Ausstellungen unter Mitwirkung des Reichspostministeriums, der Forschungsanstalt der Deutschen Reichspost, der Reichs-Rundfunk-Gesellschaft mbH, des Reichsnährstands, der Reichsjugendführung, der Rundfunkindustrie und der Rundfunkhandelsverbände
Hallen 3 bis 9/West/ 137 Aussteller

Düsseldorf

1950 17. Deutsche Funkausstellung 1950 Düsseldorf

18.08.-27.08. Schirmherr: Bundesminister für Wirtschaft Prof. Dr. Ludwig Erhard
Ideeller Träger: Fachabteilung Funk im Zentralverband der Elektrotechnischen Industrie e.V.
Ideeller Träger: Fachabteilung Funk im Zentralverband der Elektrotechnischen Industrie e.V.
Veranstalter: Düsseldorfer Messegesellschaft mbH NOWEA
3 Hallen/ 211 Aussteller

1953 18. Große Deutsche Rundfunk-, Fernseh- und Phonoausstellung Düsseldorf 1953

29.08.-06.09. Schirmherr: Bundesminister für Wirtschaft Prof. Dr. Ludwig Erhard

Veranstalter: Fachabteilung Rundfunk und Fernsehen im Zentralverband der Elektrotechnischen Industrie e.V.

Durchführung: Düsseldorfer Messegesellschaft mbH NOWEA

5 Hallen/ 240 Aussteller

1955 19. Große Deutsche Rundfunk-, Fernseh- und Phonoausstellung Düsseldorf 1955

26.08.-04.09. Schirmherr: Bundesminister für Wirtschaft Prof. Dr. Ludwig Erhard

Veranstalter: Fachabteilung Rundfunk und Fernsehen im Zentralverband der Elektrotechnischen Industrie e.V. Durchführung: Düsseldorfer Messegesellschaft mbH NOWEA

8 Hallen/ 229 Aussteller

Frankfurt/Main

1957 20. Große Deutsche Rundfunk-, Fernseh- und Phonoausstellung Frankfurt/Main

02.08.-11.08. Schirmherr: Bundesminister für Wirtschaft Prof. Dr. Ludwig Erhard

Veranstalter: Fachabteilung Rundfunk und Fernsehen im Zentralverband der Elektrotechnischen Industrie e.V.

Durchführung: Messe- und Ausstellungs-Gesellschaft mbH

Frankfurt/Main

Hallen 1 bis 3, 5, 7 bis 12 / 199 Aussteller

1959 21. Deutsche Rundfunk-, Fernseh- und Phonoausstellung Frankfurt/Main

14.08.-23.08. Schirmherr: Bundesminister für Wirtschaft Prof.Dr. Ludwig Erhard

Veranstalter: Fachabteilung Rundfunk und Fernsehen im Zentralverband der Elektrotechnischen Industrie e.V.

Durchführung: Messe- und Ausstellungs-Gesellschaft mbH

Frankfurt/Main

Hallen 1 bis 3, 6 bis 12/ 187 Aussteller

Berlin

1961 22. Deutsche Rundfunk-, Fernseh- und Phono-Ausstellung Berlin 1961

25.08.-03.09. Schirmherr: Bundespräsident Dr. Heinrich Lübke

Veranstalter: Fachabteilung Rundfunk und Fernsehen im Zentralverband der Elektrotechnischen Industrie e.V.

Durchführung: Berliner Ausstellungen

Hallen I/Ost, I/West bis XII und Pavillons/ 158 Aussteller

1963 23. Große Deutsche Funkausstellung 1963 Berlin

30.08.-08.09. Schirmherr: Bundespräsident Dr. Heinrich Lübke

Veranstalter: Fachverband Rundfunk und Fernsehen im Zentralverband der Elektrotechnischen Industrie e.V.

Durchführung: Berliner Ausstellungen Hallen I/Ost, I/West bis XII und Pavillons/ 153 Aussteller

Stuttgart

1965 24. Deutsche Funkausstellung 1965 Stuttgart

27.08.-05.09. Schirmherr: Bundeskanzler Prof.Dr. Ludwig Erhard

Veranstalter: Fachverband Rundfunk und Fernsehen im Zentralverband der Elektrotechnischen Industrie e.V.

Durchführung: Stuttgarter Ausstellungs-GmbH

Hallen 1 bis 15/ 114 Aussteller

Berlin

1967 25. Große Deutsche Funkausstellung 1967 Berlin

25.08.-03.09. Schirmherr: Bundespräsident Dr.h.c. Heinrich Lübke

Veranstalter: Fachverband Rundfunk und Fernsehen im Zentralverband der Elektrotechnischen Industrie e.V.

Durchführung: Berliner Ausstellungen

Hallen A bis Q und Pavillons/ 184 Aussteller

Stuttgart

1969 26. Deutsche Funkausstellung 1969 Stuttgart

29.08.-07.09. Schirmherr: Bundeskanzler Dr.jur.h.c. Kurt Georg Kiesinger

Veranstalter: Fachverband Rundfunk und Fernsehen im Zentralverband der Elektrotechnischen Industrie e.V.

Durchführung: Stuttgarter Ausstellungs-GmbH

Hallen 1 bis 15/ 111 Aussteller

Düsseldorf

1970 27. Deutsche Funkausstellung 1970 Düsseldorf

21.08.-30.08. Veranstalter: Fachverband Rundfunk und Fernsehen im Zentralverband der Elektrotechnischen Industrie e.V.

Durchführung: Düsseldorfer Messegesellschaft mbH NOWEA

Hallen A bis G, Freigelände mit 63.400 qm brutto

192 Aussteller (ohne hifi ‘70), 600.090 Besucher verbunden mit:

Berlin

1971 28. Internationale Funkausstellung 1971 Berlin

27.08.-05.09. Veranstalter: Fachverband Rundfunk und Fernsehen im Zentralverband der Elektrotechnischen Industrie e.V.

Durchführung: AMK Berlin Ausstellungs-Messe-Kongress-GmbH

Hallen 1 bis 23 und 4 Pavillons/ 224 Aussteller

1973 29. Internationale Funkausstellung 1973 Berlin

31.08.-09.09. Veranstalter: gfu Gesellschaft zur Förderung der Unterhaltungselektronik mbH

Durchführung: AMK Berlin Ausstellungs-Messe-Kongress-GmbH

Hallen 1 bis 23 und 4 Pavillons/ 253 Aussteller

1975 30. Internationale Funkausstellung 1975 Berlin

29.08.-07.09. Veranstalter: gfu Gesellschaft zur Förderung der Unterhaltungselektronik mbH

Durchführung: AMK Berlin Ausstellungs-Messe-Kongress-GmbH

Hallen 1 bis 23 + Halle 6A und 2 Pavillons/ 246 Aussteller

1977 31. Internationale Funkausstellung 1977 Berlin

26.08.-04.09. Veranstalter: gfu Gesellschaft zur Förderung der Unterhaltungselektronik mbH

Durchführung: AMK Berlin Ausstellungs-Messe-Kongress-GmbH

Hallen 1 bis 23 + Halle 6A und 2 Pavillons/ 272 Aussteller

1979 32. Internationale Funkausstellung 1979 Berlin

24.08.-02.09. Veranstalter: gfu Gesellschaft zur Förderung der Unterhaltungselektronik mbH

Durchführung: AMK Berlin Ausstellungs-Messe-Kongress-GmbH

Hallen 1 bis 23 + Halle 6A und 2 Pavillons/ 525 Ausstellern

1981 33. Internationale Funkausstellung Berlin 1981

04.09.-13.09. Veranstalter: gfu Gesellschaft zur Förderung der Unterhaltungselektronik mbH

Durchführung: AMK Berlin Ausstellungs-Messe-Kongress-GmbH

Hallen 1 bis 23, Halle 6A, 2 Pavillons/ 544 Ausstellern

1983 34. Internationale Funkausstellung Berlin 1983

02.09.-11.09. Veranstalter: gfu Gesellschaft zur Förderung der Unterhaltungselektronik mbH Durchführung: AMK Berlin Ausstellungs-Messe-Kongress-GmbH

In 25 Hallen und 2 Pavillons/ 356 Aussteller und 409 vertretene Firmen

1985 35. Internationale Funkausstellung 1985

30.08.-08.09. Veranstalter: Messe- Veranstaltungsgesellschaft Unterhaltungs- und Kommunikationselektronik (MVU) mbH

Durchführung: AMK Berlin Ausstellungs-Messe-Kongress-GmbH

Hallen 1-25/ 350 Aussteller und 199 zusätzliche vertretene Firmen

1987 36. Internationale Funkausstellung Berlin 1987

28.08.-06.09. Veranstalter: Messe-Veranstaltungsgesellschaft Unterhaltungs- und Kommunikationselektronik (MVU) mbH

Durchführung: AMK Berlin Ausstellungs-Messe-Kongress-GmbH

Hallen: 1 – 25/ 365 Aussteller und 285 zusätzlich vertretene Firmen

1989 37. Internationale Funkausstellung Berlin 1989

25.08. - 03.09. Veranstalter: Messe-Veranstaltungsgesellschaft Unterhaltungs- und Kommunikationselektronik (MVU) mbH

Durchführung: AMK Berlin Ausstellungs-Messe-Kongress-GmbH

Hallen: 1 – 25/ 398 Aussteller und 311 zusätzlich vertretene Firmen

1991 38. Internationale Funkausstellung Berlin 1991

30.08. - 08.09. Veranstalter: gfu Gesellschaft für Unterhaltungs- und Kommunikationselektronik mbH.

Organisation: AMK Berlin Ausstellungs-Messe-Kongress-GmbH

Hallen 1 – 25/ 571 Aussteller und 344 zusätzlich vertretene Firmen

1993 39. Internationale Funkausstellung Berlin 1993

27.08. - 05.09. Veranstalter: gfu Gesellschaft für Unterhaltungs- und Kommunikationselektronik mbH.

Organisation: Messe Berlin GmbH

741 Aussteller aus 33 Ländern

1995 40. Internationale Funkausstellung Berlin 1995

26.08.-03.09. Veranstalter: gfu Gesellschaft für Unterhaltungs- und Kommunikationselektronik mbH.

Organisation: Messe Berlin GmbH

765 Aussteller aus 30 Ländern/ Messelaufzeit von zehn auf neun Tage gekürzt.

1997 41. Internationale Funkausstellung Berlin 1997

30.08.-07.09. Veranstalter: gfu Gesellschaft für Unterhaltungs- und Kommunikationselektronik mbH

Organisation: Messe Berlin GmbH

812 Aussteller aus 33 Ländern

1999 42. Internationale Funkausstellung 1999

28.08.-05.09. Veranstalter: gfu Gesellschaft für Unterhaltungs- und Kommunikationselektronik mbH

Organisation: Messe Berlin GmbH

872 Aussteller aus 36 Ländern

2001 43. Internationale Funkausstellung 2001

25.08.-02.09. Veranstalter: gfu Gesellschaft für Unterhaltungs- und Kommunikationselektronik mbH

Organisation: Messe Berlin GmbH

915 Aussteller aus 40 Ländern

2003 44. Internationale Funkausstellung 2003

29.08.-03.09. Veranstalter: gfu Gesellschaft für Unterhaltungs- und Kommunikationselektronik mbH

Organisation: Messe Berlin GmbH

1.007 Aussteller aus 36 Ländern

Messelaufzeit von neun auf sechs Tage verkürzt

2005 45. IFA 2005

02.09.-07.09. Veranstalter: gfu Gesellschaft für Unterhaltungs- und Kommunikationselektronik mbH

Organisation: Messe Berlin GmbH

1.202 Aussteller aus 40 Ländern

2006 46. IFA 2006

01.09.-06.09. Veranstalter: gfu Gesellschaft für Unterhaltungs- und Kommunikationselektronik mbH

Organisation: Messe Berlin GmbH

1.049 Aussteller aus 32 Ländern

Ab 2006 findet die IFA wieder jährlich statt.

2007 47. IFA 2007

31.08.-05.09. Veranstalter: gfu Gesellschaft für Unterhaltungs- und Kommunikationselektronik mbH

Organisation. Mess Berlin GmbH

1.212 Aussteller aus 32 Ländern

2008 48. IFA 2008

29.08.-03.09. Veranstalter: gfu Gesellschaft für Unterhaltungs- und Kommunikationselektronik mbH

Organisation: Messe Berlin GmbH

1.245 Aussteller aus 63 Ländern

Erweiterung um den Ausstellungsbereich Home Appliances@IFA.

2009 49. IFA 2009

04.09.-09.09. Veranstalter: gfu Gesellschaft für Unterhaltungs- und Kommunikationselektronik mbH

Organisation: Messe Berlin GmbH

1.164 Aussteller aus 46 Ländern

2010 50. IFA 2010

03.09 – 08.09. Veranstalter: gfu Gesellschaft für Unterhaltungs- und Kommunikationselektronik mbH

Organisation: Messe Berlin GmbH

1.423 Aussteller aus 47 Ländern

Zur Jubiläums-IFA kamen 235.000 Besucher (+ 5 %), darunter 125.000 Fachbesucher (+ 8 %).

2011 51. IFA 2011

02. - 07.09. Veranstalter: gfu Gesellschaft für Unterhaltungs- und Kommunikationselektronik mbH

Organisation: Messe Berlin GmbH

1.441 Aussteller aus 54 Ländern

Zur 51.IFA kamen 238.000 Besucher (+ 3 %), darunter 132.900 Fachbesucher (+ 12 %), 51.000 davon aus dem Ausland (+ 100 %).

2012 52. IFA 2012

31.08 – 05.09. Veranstalter: gfu Gesellschaft für Unterhaltungs- und Kommunikationselektronik mbH

Organisation: Messe Berlin GmbH

1.439 Aussteller

Zur 52. IFA kamen 240.000 Besucher (+ 1%), darunter 142.300 Fachbesucher (+ 7%), 42.800 davon aus dem Ausland (+ 11%).

2013 53. IFA 2013

06.09. – 11.09 Veranstalter: gfu Gesellschaft für Unterhaltungs- und Kommunikationselektronik mbH

Organisation: Messe Berlin GmbH

1.500 Aussteller

Zur 53. IFA kamen 240.000 Besucher, darunter

142.000 Fachbesucher (+1,4%), davon 46.000 aus dem Ausland (+2,2%).

2014 54. IFA 2014

05.09.- 10.09. Veranstalter: gfu Gesellschaft für Unterhaltungs- und

Kommunikationselektronik mbH

Organisation: Messe Berlin GmbH

1.538 Aussteller

Zur 54. IFA kamen mehr als 240.000 Besucher, darunter

140.350 Fachbesucher, davon 47.800 aus dem

Ausland (+2%).

2015 55. IFA 2015

04.09. - 09.09. Veranstalter: gfu Consumer & Home Electronics GmbH

Organisation: Messe Berlin GmbH

1.645 Aussteller

Zur 55. IFA kamen 241.900 Besucher, darunter

142.300 Fachbesucher, davon 63.300 aus dem

Ausland (+32 %).